Offene Treffen: Kiel goes Ende Gelände

Ab Do. 24.10. (18:30 Uhr) starten wir zusammen mit der Interventionistischen Linken wöchentliche Treffen, um für Ende Gelände zu mobilisieren, die Anfahrt zu planen und uns auf die Aktion in der Lausitz vorzubereiten. Ob erfahren oder neu und interessiert – kommt vorbei!

Erstes Treffen am Do. 24.10. um 18:30 Uhr in der Think Farm, Alte Mu
(Ort für die nächsten Treffen klären wir dann)

Warum Ende Gelände?

Millionen Menschen gehen für’s Klima auf die Straße – und die Antwort der Bundesregierung ist ein Klimazerstörungspaket, mit dem sie ihr Versagen und Desinteresse erneut unter Beweis stellt: Business as usual und noch rund 20 Jahre Kohle. Die Regierung hat die 1,5°-Grenze aufgegeben. Wir aber nicht!
Das Zeitfenster um zu Handeln schließt sich und der Kohleausstieg ist immer noch die einfachste Sofortmaßnahme zur schnellen Reduzierung von Emmissionen. Die notwendigen Schritte zur Einhaltung der Pariser Klimaziele müssen wir selbst in die Hand nehmen. Statt Kopf in den Sand heißt es jetzt: Füße in die Grube.
Wir gehen direkt an den Ort der Zerstörung – ins Lausitzer
Braunkohlerevier. Die Kampagne „Ende Gelände“ wird von 29.11-02.12 mit Aktionen Zivilen Ungehorams die Lausitzer Kohleinfrastruktur lahm legen. Auf geht’s, ab geht’s!

Schreibe einen Kommentar